Krieger-, Soldaten- und Reservistenkameradschaft Oberschleißheim

Krieger-, Soldaten- und Reservistenkameradschaft Oberschleißheim

Chronik der Krieger-, Soldaten- und Reservistenkameradschaft Oberschleißheim

  • 1872-10-24: Gründung des "Krieger- und Veteranenvereins Ober-Schleißheim" durch Josef Böck und weitere 24 ehemalige Soldaten
  • 1875-06-13: Übergabe der Vereinsfahne im Rahmen im feierlichen Rahmen
  • 1922-09-03: Enthüllung des Gefallendenkmals vor dem Alten Schloss Schleißheim anlässlich des 50jährigen Vereinsjubiläums
  • 1925-01-06: Beschluss über eine "Sterbekasse" für die Unterstützung von Hinterbliebenen
  • 1927: Anschaffung eines Bahrtuches für die Beerdigung verstorbener Vereinsmitglieder
  • 1955-01-15: Neugründung des Vereins, nachdem das Vereinsleben durch den 2. Weltkrieg zum Erliegen gekommen war
  • 1972-06-18: 100. Gründungsfest des mittlerweile in "Krieger- und Soldatenverein" umbenannten Vereins
  • 1978: Korporative Mitgliedschaft im Deutschen Bundeswehrverband
  • 1982-05-22/23: 110. Gründungsfest mit Übergabe einer zweiten Vereinsfahne
  • 1999: Gründung der Reservistenkameradschaft als Untergliederung der "Krieger-, Soldaten- und Reservistenkameradschaft Oberschleißheim"
  • 2009-06-12: 10. Gründungsfest der Reservistenkameradschaft Oberschleißheim (Bericht)

 

Quelle: Hans Gruber: Oberschleißheim. Von Slivesheim bis Schleißheim. Gemeindechronik. Oberschleißheim 1985, S. 156