Krieger-, Soldaten- und Reservistenkameradschaft Oberschleißheim

Krieger-, Soldaten- und Reservistenkameradschaft Oberschleißheim

Fahrzeugschau und Informationen aus erster Hand

Informationen über die Ziele, Ausrichtung und vielfältigen Aktivitäten des Reservistenverbandes sowie über aktuelle Veranstaltungen gab es beim diesjährigen Fly-In im Rahmen des 25jährigen Jubiläums der Flugwerft Schleißheim. Besonders bei den kleinen Besuchern waren die zahlreichen Give-Aways beliebt.

Neben Angehörigen der Reservistenkameradschaft Oberschleißheim waren auch Mitglieder der Reservistenarbeitsgemeinschaft (RAG) Historische Bundeswehr-Fahrzeuge vor Ort, um – passend zu den historischen Flugzeugen – einige Kraftfahrzeuge aus dem Bereich der Luftwaffe zu präsentieren. Dabei konnte ein Funkpeiler (VOR) bestaunt werden, der dem Piloten ein codiertes Funksignal sendete, damit dieser den Standort des Funkpeilers auffinden und ansteuern konnte. Dort angekommen, übernahm der Fluglotse des Anflugradars (GCA-Anlage). Auch eine Besichtigung dieses Fahrzeug war an beiden Tagen des Events möglich. Aufgabe des mobilen Radars war die Erfassung des Standorts des Flugzeugs, um dem Piloten anschließend Anweisungen für das Auffinden des Aufsetzpunktes auf der Landebahn zu erteilen. Ein weiteres Highlight stellte der „mobile Tower“ (FSA 70) dar, welcher den Flugsicherungsdienst bei Ausfall der regulären Flugplatzanlagen oder auf Behelfslandebahnen (z. B. Autobahnen) übernehmen konnte. Abgerundet wurde die Fahrzeugschau durch ein Magirus Feuerwehrfahrzeug (FLF 3800/400).

Neben ihrem historischen Wert, besitzen die ausgestellten Fahrzeuge auch einen direkten Bezug zu Schleißheim: Von dem genannten Feuerwehrfahrzeug waren zwei Exemplare bei der Heeresflugplatzfeuerwehr bis zur Auflösung 1981 im Einsatz. Das geschilderte Peiler- und Radarverfahren wurde bereits im Dezember 1945 am Flugplatz Schleißheim installiert, jedoch bald wieder abgebaut, da kein Bedarf mehr bestand. Alle Fahrzeuge der Reservistenarbeitsgemeinschaft stammen aus Privatbesitz und werden durch ihre Besitzer stets aufwendig gepflegt und fahrtüchtig gehalten.